Mittwoch, 26. September 2012

Brotbacken am Lagerfeuer ...

... oder "Wir basteln uns ein Backrohr" ;-)

Bei einem gemütlichen Abend mit Lagerfeuer und Steckerlbrot ist uns - wieder einmal - Teig übriggeblieben. Normalerweise landet dieser bei mir im Backrohr. Diesmal war ich aber irgendwie in Experimentierlaune und wollte außerdem noch die letzte Hitze von unserem Lagerfeuer ausnützen. Also habe ich mit einem großen Topf, einem kleinen Topf und einigen Steinen ein Backrohr "gebastelt".


Kleinen Topf (oder kleine Auflaufform) befetten und den Brotteig reinlegen. Einige Steine in den
großen Topf legen, Schuß Wasser reingießen, kleinen Brottopf daraufstellen, ...

... Deckel drauf und auf ein Gitterrost auf die heiße Glut stellen.

Zugegeben, das Brot hätte noch ein paar Minuten vertragen, aber es war trotzdem lecker :-)

Dienstag, 25. September 2012

Steckerlbrot

Mit lieben Freunden um ein Lagerfeuer zu sitzen und dabei "Steckerlbrot" zu backen ist für mich Gemütlichkeit pur. Am liebsten würde ich täglich zum gemeinsamen Backen und Futtern in unseren kleinen Garten einladen.

Die Mengenangaben reichen für etwa 6 Personen. Meistens mache ich gleich eine größere Menge und lasse die Teigreste im Backrohr bei 200°C backen. Dann hat man auch gleich ein Brot für den nächsten Tag :-)


Steckerlbrot

1 kg Mehl
40 g Germ
1 EL Salz
1 EL Brotgewürz (oder nach Geschmack gemahlene Gewürze wie z.B.: Kümmel, Anis, Fenchelsamen, Koriandersamen)
1/4 l Milch
1/4 l Wasser
80 g Öl

4 Paar Frankfurter

Germ mit Mehl verbröseln und mit Salz und Brotgewürz vermengen. Mit Wasser, Milch und Öl zu einem glatten Teig verkneten und etwa eine halbe Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Frankfurter in kleinere Stücke schneiden, aufspießen, mit Germteig umwickeln und bei über Glut backen. Sehr lecker ist es auch, wenn man statt der Frankfurter kleine Stücke von Käsekrainer, Debreziner oder auch Emmentalerstücke in den Germteig einwickelt!


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...