Schwarz-Weiß-Gebäck

Adventskalender - Tag 8

Mit einem hellen und dunklen Teig, ein bisschen Zeit und Kreativität lassen sich herrlich schöne Kekse herstellen. Und lecker sind sie auch ;-)


Schwarz-Weiß-Gebäck

120 g Mehl
40 g Butter
50 g Staubzucker
1 Dotter
1 EL Milch

120 g Mehl
40 g Butter
50 g Staubzucker
2 TL Kakaopulver
1 Dotter
1 EL Milch

Eiklar zum "Kleben"

Mehl mit Butter verbröseln. Staubzucker zugeben und mit Dotter und Milch zu einem glatten Teig verkneten. Den anderen Teig gleich zubereiten - dafür das Kakaopulver mit dem Staubzucker zugeben. Beide für etwa 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.

Für die Weiterverarbeitung gibt es viele Möglichkeiten:

Für Schneckenmuster ausgerollte Teigplatten übereinanderlegen und dabei mit Eiklar zusammenkleben. Eng einrollen und im Kühlschrank rasten lassen. Mit einem scharfen Messer in dünne Scheiben schneiden.

Für Schachbrettmuster Teigstreifen abwechselnd nebeneinander- bzw. übereinanderlegen und dabei mit Eiklar zusammenkleben. Weiteren Teig ausrollen und eng herumlegen. Teigrolle im Kühlschrank rasten lassen. Mit einem scharfen Messer in dünne Scheiben schneiden.

Oder die beiden Teige ausrollen und Kekse ausstechen. Aus diesen Keksen kleinere Formen ausstechen und die dadurch entstehenden "Lücken" mit dem andersfärbigen Teig auffüllen.

Auch Kekse mit einer ungleichmäßigen Marmorierung sehen sehr schön aus. Die beiden Teige dafür nur kurz miteinander vernkneten, Rolle formen, im Kühlschrank rasten lassen und mit einem scharfen Messer in dünne Scheiben schneiden.

Kekse bei 200°C backen.


Kommentare

  1. Hallo Julchen, das Gebäck ist Dir wieder mal sehr gut gelungen. Das hat schon meine Mutter gebacken und es schmeckt immer wieder lecker.

    Liebe Grüße, Gisela

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen