Samstag, 31. März 2012

Überbackene Hirselaibchen

Vorsatz-Rezept 14/52

Zurzeit ist es sehr ruhig auf meinem Blog. Schuld daran ist eigentlich nur die Frühlingssonne! Immerhin lockt sie mich Tag für Tag nach draußen in unseren kleinen Garten, wo ich dann genüsslich meine Freizeit verbringe anstatt fleißig in der Küche zu werkeln. Ich liebe den Frühling einfach :-)


Überbackene Hirselaibchen

1 EL Olivenöl
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
300 g Goldhirse
300 ml Milch
400 ml Gemüsebrühe oder Wasser
1 gelbe Rübe
1 Ei
4-6 EL Mehl
Salz, Pfeffer

ca. 200 g Mozzarella

Zwiebel und Knoblauch fein hacken und in Olivenöl anschwitzen. Goldhirse zugeben und kurz durchrösten. Milch und Gemüsebrühe zugießen und etwa 20 Minuten köcheln bzw. eindicken lassen. Dabei gelegentlich durchrühren! Vom Herd nehmen und auskühlen lassen. Die gelbe Rübe schälen, fein reiben und mit dem verquirlten Ei, Mehl, Salz und Pfeffer vermengen. Masse kurz durchziehen lassen, daraus Laibchen formen und diese auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Mozzarella in dünne Scheiben schneiden und bei 180°C etwa 20-30 Minuten goldbraun überbacken. Mit grünem Salat oder mit Joghurtsauce (z.B. Schnittlauchsauce, statt Schnittlauch schmeckt auch feingehackte Kresse) servieren.

Noch schneller bzw. auch knuspriger werden die Laibchen, wenn sie statt im Backrohr in heißem Fett in der Pfanne gebraten werden. Das Backen im Backrohr ist aber fettärmer und genauso lecker :-)



Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...