Freitag, 9. März 2012

Apfel-Zimt-Käsekuchen

Nach längerer Kuchenpause habe ich heute endlich wieder einmal ein süßes Rezept für Euch. Naja, "süß" ist eigentlich übertrieben. Mit viel Dinkelmehl und - verhältnismäßig - wenig Zucker eigentlich nicht gerade das süßeste Backwerk der Welt. Lecker ist der Kuchen aber trotzdem :-)


Apfel-Zimt-Käsekuchen

100 g Mehl
100 g Dinkel-Vollkornmehl
1 gestrichener TL Backpulver
30 g kalte Butter
60 g Staubzucker
1 Ei
2 EL Milch

250 g Topfen
30 g Staubzucker
1 EL Honig
2 EL Vanillepudding-Pulver
50 ml Öl
2 Eier
1 TL Zimt
etwas Orangenschale

2-3 Äpfel
etwas Milch zum Bestreichen

etwas Öl zum Bestreichen der Form

Mehl, Dinkelmehl und Backpulver vermengen und die Butter darin abbröseln. Staubzucker zugeben und mit Ei und Milch rasch zu einem glatten Teig verkneten. Etwa 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.

Topfen, Staubzucker, Honig, Vanillepuddingpulver, Öl, Eier, Zimt und etwas Orangenschale glattrühren.

Tarteform oder eine flache Auflaufform mit etwas Öl ausstreichen. Teig passend ausrollen und die Form damit auslegen. Topfencreme einfüllen und glatt streichen. Äpfel schälen, in dünne Spalten schneiden und die Topfenmasse gleichmäßig damit belegen. Den überstehenden Teigrand kann man entweder einklappen oder einfach wegschneiden.

Äpfel und Teigrand mit Milch bestreichen und bei 180°C etwa 60 Minuten backen. Den Käsekuchen anschließend im ausgeschalteten und geöffneten Backrohr auskühlen lassen.



1 Kommentar:

  1. Apfel und Zimt passt einfach perfekt zusammen. Der Käsekuchen klingt sehr lecker!
    LG Saskia

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...