Truthahncurry

Endlich gibt es wieder einmal ein Filmgericht auf meinem Blog. Und zwar eine Speise aus "Bridget Jones". Bridget? Bridget Jones??? Was hat Bridget Jones auf einem Foodblog zu suchen????? Zugegeben, die Filme der britischen Fettnäpfchenschwimmerin Bridget Jones gehören nicht wirklich zur Kategorie "Kochfilm". Aber immerhin wird im ersten Teil sogar ein nettes Geburtstagsmenü gekocht! Aber dazu gleich mehr :-)



Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück (2001):

"Die Verlagsangestellte Bridget Jones (Renée Zellweger) ist 30, übergewichtig, Raucherin und Single. Nachdem sie den arroganten Anwalt Mark Darcy (Colin Firth) kennenlernt, beschließt sie ihr Leben völlig umzukrempeln: abnehmen, mit dem Rauchen aufhören und sich einen netten sensiblen Freund suchen. Wenn da nur nicht ihr gutaussehender Chef und Weiberheld Daniel Cleaver (Hugh Grant) wäre..."

Regie: Sharon Maguire
Drehbuch: Richard Curtis, Andrew Davies, Helen Fielding
Produktion: Tim Bevan, Eric Fellner, Jonathan Cavendish
Weitere Infos zum Film gibt es bei einem Klick auf das DVD-Cover!




Nun zur Kocherei. Natürlich hätte ich auch das bereits oben erwähnte Geburtstagsmenü aus dem ersten Teil "Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück" nachkochen können. Aber irgendwas sagt mir, dass blaue Fadensuppe, Omelett und Marmelade als Dessert nicht wirklich nachkochenswert ist. Außerdem spielt Truthahncurry in BEIDEN Filmen eine Rolle. Denn beide Filme beginnen zu Neujahr beim traditionellen Truthahncurry von Bridgets Mutter... Und hier ist meine Version:


Truthahncurry

20 g Butter
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
800 g Truthahnbrust
2 EL Mehl
200 ml Ananassaft
500 ml Wasser
2-3 TL Curry (mild)
Salz, Pfeffer

3 EL Sauerrahm
1 EL Mehl
100 ml Wasser

Zwiebel und Knoblauch fein hacken und in Butter anschwitzen. Truthahnbrust in gleichmäßige Würfel schneiden und kurz mitbraten. Mit Mehl stauben, mit Ananassaft und Wasser aufgießen und die Sauce gut verquirlen. Nach Geschmack Curry zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Etwa 20 Minuten köcheln lassen.
Sauerrahm mit Mehl und Wasser verquirlen, in die Sauce einrühren und kurz aufkochen lassen. Abschmecken. Mit gedünstetem Reis servieren.




Heuer starten angeblich die Dreharbeiten für eine Fortsetzung. Solange Renée Zellweger, Colin Firth und Hugh Grant wieder dabei sind, freue ich mich darauf :-)

Kommentare

Kommentar veröffentlichen