Porree-Reis-Laibchen auf Honigkarotten

Vorsatz-Rezept 3/52

Reissuppe mit Porreestreifen ist eine meiner absoluten Lieblingssuppen. Nach einer Woche Krankenstand ist mir meine Lust auf Suppe aber momentan leider eher vergangen. Daher gibt es meine geliebte Reis-Porree-Kombination heute in Form von Laibchen :-)


Porree-Reis-Laibchen

1 TL Olivenöl
150 g Porree
120 g Rundkornreis
300 ml Wasser
50 g Frischkäse
Salz, Pfeffer

etwa 50 g Haferflocken zum Wälzen

Porree fein schneiden und in Olivenöl anschwitzen. Reis zugeben und kurz mitrösten. Wasser, Salz und Pfeffer zugeben und aufkochen lassen. Sobald der Reis kocht: Deckel drauf, Hitze reduzieren und den Reis etwa 20 Minuten dünsten lassen bis die Flüssigkeit verschwunden ist. Frischkäse unterrühren, abschmecken und die Masse abkühlen lassen.
Mit nassen Händen aus der Masse Laibchen formen und in Haferflocken wälzen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und bei 200°C etwa 30 Minuten backen.

Noch knuspriger - und auch schneller - gelingen die Laibchen wenn man in einer Pfanne reichlich Fett erhitzt und sie darin beidseitig goldbraun bäckt. Die Backrohrversion ist allerdings wesentlich fettärmer und trotzdem lecker :-)


Honigkarotten

400 g Karotten (einen Teil davon eventuell durch gelbe Rüben ersetzen)
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 TL Butter
1 TL Honig
100 ml Wasser
Salz, Pfeffer

Karotten und gelbe Rüben schälen und in gleichmäßige Streifen schneiden.
Zwiebel und Knoblauch fein hacken und in Butter anschwitzen. Honig zugeben, mit Wasser ablöschen und mit Salz und Pfeffer würzen.
Karotten zugeben, Deckel draufsetzen und bei schwacher Hitze etwa 20 Minuten dünsten lassen. Dabei immer wieder kontrollieren ob noch Flüssigkeit im Topf ist; eventuell noch Flüssigkeit nachgießen. Abschmecken.



Kommentare

  1. Hmmmm! Das klingt richtig lecker! :)

    AntwortenLöschen
  2. Das find ich auch, Sarah-Marie! So ein vegetarisches Mittagessen ist sicher auch schnell vorbereitet. Kann man die Laibchen einfrieren bzw. auch kalt essen?

    Liebe Grüße
    Nadja

    P.S.: Am 2.2 findet in Graz ein Bloggertreffen statt - es sind zwar viele Schminkblogger dabei, aber ich bin auch da. Treffpunkt ist um 18.00 im Brot und Spiele! Hast du Zeit? Ich würd mich freuen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich spricht nichts gegen einfrieren, aber ich habs leider noch nicht ausprobiert! Vielleicht sollte man die Laibchen nach dem Auftauen kurz in der heißen Pfanne beidseitig braten, damit die Haferflocken wieder knusprig werden... Falls Du das ausprobierst, lass es mich bitte wissen!!!
      Kalt schmecken sie zwar auch, aber heiß und frisch schmeckts halt doch am besten :-)

      @Bloggertreffen: Hab ich mir mal notiert! Danke für die Einladung!!!

      P.S.: Schminkblogger? LINKS BITTE!!!

      Löschen
  3. Hier die Organisatorin des Events:
    http://bellezzalibri.blogspot.com/
    Kannst du ihr eine Mail schreiben, dass du gern auch dabei wärst, wenn du kommen magst? Sie muss nämlich Tische reservieren ;)

    Hier noch zwei andere, die ich gerne lese. Sie schreiben im Duo:
    http://www.lipglosscinderella.at/

    Liebe Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  4. Gestern war das Bloggertreffen - und ich war die einzige Foodbloggerin ;( Die Mädels waren aber alle sehr lieb. Beim nächsten Mal bist du eh dabei?

    Liebe Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry, Terminkollision :-(

      Beim nächsten Mal wär ich aber gern dabei! Gibts schon ein Datum???

      Liebe Grüße, Julia

      Löschen

Kommentar veröffentlichen