Kürbis-Couscous

Auf dem landwirtschaftlichen Betrieb meines Brüderchens bin ich über diesen Anblick gestolpert:




Die verschiedenen Sorten sind eigentlich viel zu schön um sie einfach aufzuessen. Andererseits auch viel zu lecker um es nicht zu tun! Daher hier das nächste Kürbisrezept :-)


Kürbis-Couscous

1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
300 g Kürbisfruchtfleisch (Hokkaido)
1 gelbe Rübe oder Karotte
1 EL Olivenöl
100 ml Orangensaft
200 ml Suppe oder Wasser
2 EL gehackte Petersilie
1/2 TL Kurkuma
1/2 TL mildes Curry
1 TL Garam Masala
etwas Ingwer
Salz, Pfeffer

250 g Couscous
250 ml Wasser

4 EL Naturjoghurt

Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Gelbe Rübe und Kürbisfruchtfleisch kleinwürfelig schneiden. Olivenöl erhitzen und darin Zwiebel und Knoblauch anschwitzen. Gelbe Rübe zugeben und unter ständigem Rühren kernig braten. Kürbis zugeben, kurz mitrösten lassen und mit Orangensaft und Suppe aufgießen. Gewürze zugeben und das Gemüse weich dünsten lassen.
Wasser aufkochen und den Couscous mit dem kochenden Wasser übergießen. Aufquellen lassen und mit dem Kürbisragout vermengen. Naturjoghurt unterrühren und abschmecken.


Kommentare

  1. Wow, sind das alles Sorten, die der Herr Bruder anbaut? Da ist herbstliches Kürbisessen ja äußerst abwechslungsreich.
    Das Rezept hörst sich lecker an, gerade weil ich immer auf Veggie-Rezeptsuche bin.

    AntwortenLöschen
  2. Schon das 2. Rezept in wenigen Tagen, dass ich nach koche. Beides hat großen Anklang gefunden. Deine Sammlung ist eine Fundgrube für Vegetarier.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, das freut mich wirklich sehr :-)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen