Montag, 24. Mai 2010

Kochduell

Eigentlich hab ich zu meinem Geburtstag immer groß aufgekocht und meine Partygäste abgespeist. Dieses Jahr hab ich mich entschieden, dass ich mich mal bekochen lasse und hab ein Kochduell veranstaltet.




Die beiden Gruppen bekamen die gleiche Einkaufstasche mit folgendem Inhalt:

- 1 Schweinsfilet
- 1 Handvoll Rucola
- Karotten
- Frühlingszwiebel
- Schnittlauch
- 1 Glas Pesto Genovese
- 1 Becher Himbeeren
- 1 Blätterteig
- 1 Baguette
- 1 Packung Butterkekse
- 2 Stück Mozzarella
- 1 Dreh und Drink Kirsche
- 2 Kekse





Weiters gab es noch ganz viele Zutaten, die alle verwenden konnten - aber nicht verwenden mussten. Beide Gruppen haben sich voll ins Zeug gelegt:



Team "Kohlkopf":

Gruß aus der Küche im süßen Bett


Vorspeise Rot-Weiß-Rot Steirisch und Aperitif "Dreh und Julia"


Namenloses Entzücken


Honigjoghurt mit Keksen
Kekseschicht
Erdbeerschicht



Team "Butternockerl"


Vorspeisenvariation mit italienischem Flair


Schweinsmedaillons mit hausgemachter Pfeffersauce


Himbeernestchen



Lustig wars - und lecker sowieso :)


Mittwoch, 12. Mai 2010

Bye bye, Clooney

Eigentlich bin ich ja ganz glücklich mit Nespresso. Eigentlich. Auf Knöpfchendruck feinsten Kaffee. Allerdings bin ich seit der Anschaffung meiner Maschine auch eine ziemliche Kaffeetante. Und da mein Zuhause zugleich auch mein Arbeitsplatz ist, ist der Verbrauch an Kaffeekapseln gigantisch. Trotzdem habe ich mir nie weiter Gedanken darüber gemacht. Feinster Kaffee auf Knöpfchendruck - das muss einem doch was wert sein.
Bis gestern. Gestern wollte ich meinen Kapselbehälter hinter der Maschine auffüllen. Also runter in den Keller zu meinem Vorratskasten. Keine Kapseln. Vielleicht hab ich sie ja doch in der Vorratslade in der Küche. Keine Kapseln.
Kann doch nicht sein, immerhin habe ich Ende März 200 Kapseln im Wert von 66 Euronen bestellt. Und jetzt haben wir grad mal Anfang Mai! Das wären ja 66 Euronen in etwa 1 1/2 Monaten oder 44 Euronen pro Monat oder 528 Euronen pro Jahr!!!!!!!!! Und ich hatte im letzten Monat nicht mal viele Besuche oder Praktikanten; auch Walter hat im letzten Monat kaum Kaffee getrunken! Ganz ehrlich: das ist mir einfach zuviel!

Also habe ich gestern meine alte Filtermaschine wieder aus dem Keller geholt, mir "normalen" Kaffee und passende Filter gekauft und dem Gurgeln meiner alten Kaffeemaschine gelauscht. Ein Geräusch, das ich übrigens schon vermisst hatte. Auch den Geruch, der einem beim Öffnen einer neuen Kaffeepackung entgegenströmt, hab ich irgendwie vermisst... War vielleicht also gar nicht so schlecht mal über den enormen Kapselverbrauch nachzudenken.

Die Nespresso-Maschine bleibt natürlich trotzdem in der Küche. Es gibt ja auch Feiertage ;)

Dienstag, 11. Mai 2010

Orangenkuchen

Und wieder ein neues Schüttelrezept ;)

350 g Mehl
3 TL Backpulver
2 TL Vanillezucker
180-200 g Staubzucker
4 Eier
180 g Butter
150 ml Orangensaft
etwas Zitronenschale
Butter zerlassen und etwas abkühlen lassen. Alle Zutaten in eine verschließbare Plastikschüssel geben. Schüssel verschließen und schütteln bis alle Zutaten gut vermengt sind. Kastenform befetten und bemehlen. Teig einfüllen und bei 180°C etwa 30 Minuten backen.


Dienstag, 4. Mai 2010

Kartoffelstrudel

1 Pkg. Blätterteig

1 kg Kartoffeln
100 g Beinschinken
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
etwas Schnittlauch
Salz, Pfeffer

1 Eigelb zum Bestreichen

Kartoffeln schälen, klein würfeln und etwa 10 Minuten kochen. Abseihen und kurz überkühlen lassen. Zwiebel, Knoblauch, Beinschinken und Schnittlauch fein schneiden und unter die Kartoffeln heben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Blätterteig ausrollen, Fülle aufstreichen, einrollen, mit 1 Eigelb bestreichen und bei 200°C goldgelb backen.

Als Beilage grünen Salat oder Kräutersauce (1 Becher Sauerrahm mit fein gehackten Kräutern, Salz und Pfeffer verrühren und abschmecken).




Klarerweise kann man statt Blätterteig auch einen echten Strudelteig machen. Aus Zeitmangel gibts bei mir aber meistens "Strudel mit Blätterteighülle" ;)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...