Samstag, 14. November 2009

Schmarren einmal anders

Eigentlich war es ein Missgeschick. Wie immer, wenn ich in einer "fremden" Küche am werkeln bin, kann es passieren, dass ich die richtigen Zutaten nicht finde - oder wie in diesem Fall nicht genau hinschaue...
Bei der Zubereitung von Kaiserschmarren für meinen Opa greife ich in die Zutatenlade zu der Packung auf der Weizen steht - im festen Glauben daran, dass das nur das benötigte Mehl sein kann. Und siehe da: 240g WeizenGRIEß purzeln auf den vorbereiteten Eidotter... *schock*
Also wieder den Spreu vom Weizen... ähm... den Grieß vom Eidotter trennen und doch noch etwas Mehl in den Kaiserschmarrenteig bringen. Mit dem Resultat, dass wir heute einen unglaublich leckeren Kaiserschmarren zum Mittagessen hatten.
Vielleicht sollte mir öfter irgendwas in eine Schüssel fallen! *ggg*


Und hier ist das Rezept:

Eiklar von 8 Eiern
mit 5 EL Kristallzucker und 1 Prise Salz zu Schnee schlagen. 1/2l Milch, 8 Dotter, 150g Mehl und 100g Weizengrieß glattrühren. Schnee unterheben (falls die Masse noch zu dünnflüssig ist, noch etwas Mehl unterheben).
Butter erhitzen, etwas Masse einlaufen lassen, anbacken, wenden und fertigbacken. Mit zwei Gabeln in kleine Stücke reißen. Mit Staubzucker bestreut servieren.

Donnerstag, 12. November 2009

Ahoj-Brause

Dank einem Packerl aus Deutschland gibt es bei uns jetzt Ahoj-Brause in verschiedensten Geschmäckern und auch Formen (Brausepulver, Brausestäbchen und für die ganz großen Brauseliebhaber: Brause-Brocken). Nach einigen Kostproben muss ich gestehen: das Zeug ist wirklich lecker!!!


Freitag, 6. November 2009

Computer

Und gleich noch eine neue Torte: für eine Sponsionsfeier habe ich einen Computer "gebastelt". Unter der grauen Marzipanschicht versteckt sich - wieder einmal - ein Schokolade-Nuss-Kuchen überzogen und zusammengesetzt mit selbstgemachter Brombeermarmelade.





Und wieder habe ich etwas dazugelernt:
1. Glaub keiner Apothekerin wenn es um Lebensmittelfarbe geht
(da die Farbe "Grau" nicht erhältlich war, hat sie gemeint ich soll einfach sparsam "Schwarz" verwenden --> zwei Stunden später hatte ich einen herrlich schokobraunen Klumpen Marzipan vor mir)

2. Nur weil die Hände die perfekte Farbe angenommen haben, heißt das nicht, dass das Marzipan das auch macht ;-)

3. Es wird Zeit für tolle Lebensmittelfarben aus dem Fachhandel. Ich ärgere mich doch wirklich jedesmal über das Zeug....

Donnerstag, 5. November 2009

Burgturm

Nach längerer Pause wieder eine Torte:

Anlässlich zum 4. Geburtstag von Jan hab ich einen Burgturm "gebastelt". Unter der grauen Marzipanhülle versteckt sich eine Schoko-Nuss-Torte und selbstgemachte Brombeermarmelade.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...